Unterkünfte vorab buchen?

Eine wesentliche Überlegung bei der Reiseplanung war die Frage, ob wir die Tour vorab schon minutiös planen und dabei alle Übernachtungen von zuhause aus buchen oder ob wir uns die maximale Flexibilität erhalten. Das hieße dann, vor Ort täglich entscheiden zu können (müssen), ob wir noch länger bleiben oder wohin unsere nächste Etappe uns führen soll.

Egal welche Variante wir wählen, die Ankufts- und Abflugszeit und Ankunfts- und Abflugort stehen schon einmal fest. Die Highlights der Süd- und Nordinsel, die wir auf jeden Fall sehen und erleben wollen ebenso. Und wenn man einmal diese Punkte miteinander verbindet und die Fahrtstrecken und -zeiten ermittelt, dann sieht man, dass es mit der Flexibilität nicht mehr allzu weit her ist, zudem wenn der „Bayleys Mountain to Surf Marathon“ am 4.3. ein weiterer Fixpunkt sein soll.

Die Recherche von Unterkünften über das Internet gestaltet sich ganz „easy“. Es gibt sehr gute Online-Buchungssysteme für Hotels, Motels, Bed&Breakfasts und Holidayparks.

Da scheint es uns sinnvoller auf den Rest an Flexibilität zu verzichten, was den Reiseverlauf betrifft, und dafür die „Arbeit“ der Unterkunftssuche schon im Voraus vom heimischen PC aus zu erledigen. Besser, als wertvolle Zeit in NZ dafür zu verschwenden, um eine passende Übernachtung zu suchen. Außerdem lassen sich im Web die Angebote viel einfacher (nicht nur preislich) vergleichen, was sich wohl auch auf die Reisekasse positiv auswirken wird.

Darüber hinaus gibt die Recherche im Internet schon einen tollen Vorgeschmack auf unser Reiseziel!

Also werden wir eine Reihe von Übernachtungen im Voraus von Deutschland aus buchen und einen kleineren Teil der ÜN offen lassen, wo es uns von der Reiseplanung her sinnvoller erscheint.

Auf der Seite „Links“ findet ihr (u.a.) die gewählten accomodations.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.